grillmaster-flash_hund

 

Es gibt in dieser Welt Männer. Richtige Männer.
Starke, sich aufopfernde Männer.
Männer mit Muskelkraft, Anmut und Eloquenz.
Feuerwehrmänner. Katzenärzte. Arschbombenweltmeister.
Cops. Männer, die bei Frauen den Dreh raus haben.
Reibeisen-Stimme, stramme Waden, Unterhemd.
Grillmaster Flash aus Bremen-Blumenthal ist so einer.
Und nicht nur das: Er kann singen. Von den kleinen
und großen Dingen der Welt.
Vom Leben auf der Überholspur, oder wie die rechte
Seite auf der Autobahn auch immer heißt.
Seit 2006 ist Grillmaster Flash in seiner Mission des Rocks unterwegs. Nach einem Solo-Start scharte der Bremer schnell seine erste Band „Bademoden mit Spitze“ um sich und nahm 2010 die erste EP „Weltraum” in dieser
Formation auf, die im Eigenvertrieb erschien.
Nach einer ausgiebigen Solo-Tour 2012/2013 und einem Headliner-Slot (der Herzen) auf der Festival der
Volxmusik-Tour mit den Abstürzenden Brieftauben und den Mimmis 2014 erscheint nun endlich das erste
Album von Grillmaster Flash: Andere Leude My Ass.
Auf Andere Leude My Ass glorifiziert Grillmaster Flash das Scheitern, aber zieht sich in seinen Texten stets selbst aus der Misere. Auf den ersten Blick profane, dann aber doch subtile, tiefgreifende Songtexte treffen auf eine ausgefeilte und griffige Rockproduktion, die neben dem Protagonisten vom Groove seiner Musiker
(u.a. Kleinstadthelden, Dimple Minds, Black Night Crash, Afterburner) profitiert.
Live wird Grillmaster Flash von seiner Band THE JUNGS unterstützt, die auch auf dem Album zu hören ist.